So stärkst du dein Immunsystem

Das Immunsystem zu stärken, ist im Grunde ganz leicht. Dafür sollte eine gesunde Lebensweise jedoch an oberster Stelle stehen. Doch auch weitere Tipps können sehr gut helfen:

 

  • Regelmässige Bewegung: Wer regelmässig Sport treibt, stärkt automatisch sein Immunsystem. Insbesondere Ausdauersportarten wie Joggen, Schwimmen oder Radfahren können die Killerzellen des Immunsystems aktivieren. Jedoch sollt man es nicht übertreiben, da dies zum gegenteiligen Effekt führen könnte. Denn wer zu viel oder zu intensiv Sport betreibt, schadet dem Immunsystem, da der Körper es in solchen Fällen als Belastung oder Stress empfindet. Ebenso sollte man auf Sport verzichten, wenn man bereits krank ist, denn dann benötigt der Körper mehr Ruhe.
  • Stressabbau: Der Stressabbau ist ein ganz wichtiger Punkt, denn Stress kann sogar Entzündungen oder Krankheiten auslösen. Dadurch wird das Immunsystem jedoch geschwächt. Deshalb ist es wichtig, sich auch mal ein paar Pausen zu gönnen. Sport kann hierbei übrigens auch helfen.
  • Ausreichend schlafen: Um den Schlafrhythmus einzuhalten, sollte man möglichst zur selben Zeit schlafen gehen und auch zur selben Zeit wieder aufstehen. Darüber hinaus sollte man mindestens sieben Stunden Schlaf bekommen. Ansonsten wird der Körper gestresst und das Immunsystem geschwächt.
  • Gesunde Ernährung: Eine gesunde Ernährung trägt ebenso zur Stärkung des Immunsystems bei. Dies liegt vor allem daran, dass sich mehr als zwei Drittel aller Immunzellen im Darm befinden. Aus diesem Grund ist es wichtig, auf Fast Food und Süsses zu verzichten und stattdessen mehr Obst, Gemüse, Vollkornprodukte und Nüsse zu essen. Da es uns manchmal schwierig fällt genügend Vitamine einzunehmen, sind Präparate wie Juice Plus 18 eine gute Ergänzung.
  • Frische Luft: Einmal am Tag sollte jeder rausgehen. Dies ist jedoch nicht nur wichtig, um frische Luft zu tanken, sondern auch um die Sonne auf der Haut zu spüren. Denn durch die Sonne wird dem Körper Vitamin D zugeführt. Bis zu 90 Prozent des täglichen Vitamin D Bedarfs bezieht jeder Mensch aus der Sonnenstrahlung. Dadurch werden die Zellen des Immunsystems aktiviert. Vitamin D ist ausserdem auch in Lachs oder Sardinen enthalten.
  • Entspannung: Sich regelmässig zu entspannen, tut dem Körper und dem Geist gut. Dies kann auf unterschiedlichste Weise gemacht werden. So kann man Sport betreiben, Entspannungsüben machen oder sich einfach eine Ruhepause mit einem Buch gönnen.
  • Lachen: Freude macht gesund. Dies liegt daran, dass die psychische Verfassung sehr grosse Auswirkungen auf das körperliche Wohlbefinden hat.
  • Hände waschen: Sich die Hände öfters zu waschen, und zwar sehr gründlich, kann ebenfalls das Immunsystem stärken, da dadurch Erkältungen vermieden werden können.
  • Küssen: Beim Küssen gelangen auch die Keime des Partners in den eigenen Körper. Aus diesem Grund muss der Körper sich auch vor diesen Bakterien schützen. Dies ist demnach ein Training für das Immunsystem.
  • Wechselduschen: Wechselduschen sind gut für das Herz-Kreislauf-System, stärken die Abwehrkräfte und lassen den Körper besser auf ungewohnte Temperaturen einstellen. Dasselbe gilt auch für Saunagänge oder heiss-kalte Fussbäder. Ist man allerdings krank, sollte man dies für diese Zeit sein lassen.
  • Nase putzen: Durch das Nase putzen werden die Viren und somit auch die Krankheiten weggespült. Wer die Nase zum Laufen bringen möchte, kann am besten Suppen oder scharfes Essen kochen oder auch Heissgetränke trinken.

Comments are closed.

BizStudio-lite Theme by SketchThemes